Impressionen

Von Sabine Schweizer:
Am liebsten hat man seinen Hund ja um sich – im Alltag und im Urlaub. Wenn das nicht geht, möchte man seinen Vierbeiner natürlich nur bestens versorgt wissen. Luna, unsere 3-jährige Mischlingshündin, hat schon ein paar “Urlaube” bei Helena Conens gemacht – zuletzt sogar 2 Wochen lang! Auch wenn ich meinen Hund sehr vermisst habe, wusste ich doch, dass sie bei Helena in den besten Händen ist.

Die Hunde haben Freilaufmöglichkeiten und können mit Artgenossen toben, sich aber auch zurück ziehen, wenn es ihnen zu viel ist. Sie haben Familienanschluss und werden einfach in den Alltag integriert.

Ich bin sehr froh über diese Möglichkeit, meinen Hund für einen Tag, ein Wochenende, 2 Wochen unter bester Betreuung zu wissen.Durch ihr Fachwissen auf medizinischem Gebiet, kann man auch in dieser Hinsicht ganz beruhigt sein. Für Luna habe ich schon die nächsten “Kurztripps” bei Helena gebucht.

Von Karin Harder:

Freitags sind sie nie da

Ja, freitags sind mein Herrchen und Frauchen nicht da und ich bin regelmäßig in Helena’s Rudel zu Gast. Es geht dann immer mindestens eine Stunde mit den anderen Hundejungs und Mädels raus, so dass Toben und Spielen angesagt ist (ich bin ja ein gaaanz Lieber und darf ohne Leine laufen 😉 Der Auslauf ist wichtig und meinem Sozialleben tut das Spielen auch gut. Danach dürfen wir dann chillen und haben sogar unser eigenes Hundesofa – Luxus pur: zu Hause ist die Couch tabu… und hier warte ich dann bis mich Herrchen abends abholt und es zu Frauchen nach Hause geht.

Euer Benny