Das Finanzamt war der Meinung ich sei zu reich oder zumindest reich genug um was davon abzugeben…

Im Klartext heißt das, dass ich ab diesem Jahr umsatzsteuerpflichtig bin und meine Preise dementsprechend anpassen muss!

 

Im Zuge dessen habe ich meine bisherigen Preisgruppen gleich mit überarbeitet:

Die Preise richten sich zukünftig nach dem Arbeitsaufwand, der mit den einzelnen Gästen einhergeht.

 

Das bedeutet:

Ohne Bedienungsanleitung:

 

30,- € pro Tag / 27,- € pro Tag ab 10 Übernachtungen am Stück!

 

Das sind die netten, gruppenkompatiblen und stubenreinen Hunde! Eben Hunde, die sich gut hier einfügen und unkompliziert am Alltag teilnehmen können.

Klar, wenn in den ersten Tagen aus Aufregung mal was daneben geht, ist das gar kein Problem!

 

Mit kleiner Bedienungsanleitung:

35,- € pro Tag

Das sind dann die, die entweder regelmäßig zum Futter Medikamente brauchen oder die, die ein bisschen mehr Anleitung brauchen im Umgang mit anderen Hunden und/oder Menschen. Oder Hunde, die doch gerne mal vergessen, dass man im Haus nicht markiert und dass man Türrahmen und Co nicht essen kann. Oder die Jungspundels, deren Zähnen oft noch Möbel und allerlei andere Dinge zum Opfer fallen, die deutlich häufiger aufs Klo müssen und die oft immer wieder dran erinnert werden müssen, wie man sich anderen gegenüber respektvoll verhält.

Mit ausführlicher Bedienungsanleitung:

40,- € pro Tag

Gäste, die deutliche Schwierigkeiten im Umgang mit Hunden und/oder Menschen haben und die deswegen viel einzeln machen müssen. Oder Hunden, die regelmäßig außerhalb der Futterzeiten Medikamente brauchen. Hunde, die regelmäßig im Haus aufs Klo gehen und läufige Hündinnen. Auch besonders alte oder auf Grund von Krankheit deutlich eingeschränkte Hunde, die aus diesem Grund nicht in der Gruppe mitlaufen können zählen in diese Kategorie.